Was ist "Tiergestützte Pädagogik"?!
Viele Kinder und Jugendliche sind heutzutage sehr einseitig gefordert. Sie müssen viele Informationen aufnehmen, die vorrangig über das Sehen und Hören vermittelt werden.
Durch den Umgang mit Tieren (in der Natur), werden alle Sinne angesprochen und das kann Kindern helfen die Welt umfassender zu erleben, zu begreifen und zu erfahren. Tiere sprechen die Seele des Menschen an, denn ihr Verhalten ist unmittelbar und vorurteilsfrei! Sie machen ihre Grenzen deutlich, doch bei rücksichtsvollem Verhalten gehen sie Beziehungen ein, die auf gegenseitigem Vertrauen beruhen.
 

Durch diese positive Erfahrung können Tiere helfen

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Selbstbewusstsein
  • Verantwortungsgefühl
  • Geduld und Konzentration
  • Soziales Verhalten
  • motorische Fähigkeiten und Körperbewusstsein

zu fördern und somit Ängste abzubauen.